Unter Pauschalverdacht

Die WOZ fasst die in diesem Blog in den letzten Monaten dokumentierten Ungereimtheiten bei der Invalidenversicherung in einem Artikel zusammen:

Der Spardruck auf die Invalidenversicherung treibt rechtsstaatlich bedenkliche Blüten. Inzwischen stehen fast alle Behinderten unter Missbrauchsverdacht. Und nun geraten selbst ihre RechtsvertreterInnen auf einer behördeninternen Liste ins Zwielicht. (weiter bei der WOZ).

Bleibt die Frage:  Ist die ganze Thematik wirklich nur für links aussen relevant? Kann Invalidität nicht jeden treffen, egal welche politischen Gesinnung? Und wünschte sich in einem solchen Fall nicht jeder ein gerechtes Verfahren und Unterstützung? Davon hat sich die Invalidenversicherung mittlerweile weit entfernt. Nur scheinen die übrigen Medien ihren Informationsauftrag im Bezug auf dieses Thema nach wie vor nicht ernst zu nehmen.